AIDS Hilfe

Donnerstag | 01.08.19 | 18 Uhr | AIDS-Hilfe

 

„Safer Sex 3.0 – Wie sicher ist sicher genug?“

Lange Zeit galt das Kondom als die effektivste Methode, sich vor einer HIV-Infektion zu schützen. Das Kondom wurde von Aidshilfen und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung so erfolgreich angepriesen, dass es sich bei Generationen von schwulen Männern als die am weitesten verbreitete Safer-Sex-Methode etabliert hat. Dabei hat die Forschung nicht nur bei der Therapie der HIV-Infektion, sondern auch bei der Verhinderung der Übertragung von HIV, erhebliche Fortschritte gemacht. Es gibt neue Safer Sex-Methoden, die effektiver als das Kondom vor HIV schützen, wie z.B. „Schutz durch Therapie“ und die PrEP. Passend dazu ging im Mai 2018 die neue Webseite der IWITT-Kampagne online mit der zentralen Botschaft „Safer Sex 3.0 – Mehr Safer. Mehr Sex. Du entscheidest.“

 

Im Rahmen der Veranstaltung wollen wir uns ansehen, welche Safer Sex-Möglichkeiten es heute gibt, wie wirksam sie das Risiko einer Ansteckung reduzieren und welche Vor- und Nachteile sie haben. Diese können je nach Vorliebe sehr individuell sein. Als Referenten konnten wir den Medizinjournalisten Bernd Vielhaber gewinnen. Der Eintritt ist frei, wir freuen uns über Spenden zugunsten der AIDS-Hilfe


Sie erreichen uns in
der Eulenstraße 5
38114 Braunschweig


Montag, Dienstag, Donnerstag
von 10.00 bis 16.00 Uhr,
Freitag 10.00 bis 13.00 Uhr
Beratung nach Vereinbarung


Telefon 0531-58003-0
Fax 0531-58003-30
info[at]braunschweig.aidshilfe.de


Anonyme Beratung unter
Telefon 0531-1 94 11
Montag, Dienstag, Donnerstag
von 10.00 bis 16.00 Uhr


Spendenkonto:
Deutsche Apotheker- und Ärztebank
IBAN DE40 3006 0601 0004 3995 52
BIC DAAEDEDDXXX